Kauartikel für jeden Hund

Zur gesunden Hundeernährung gehören auch Kauartikel. Jedoch eignen sich nicht alle Kauartikel für jeden Hund. Am gesündesten sind die naturbelassenen Kauartikel, diese sind artgerecht und enthalten keine Farbstoffe und keine Aromen. Die Produkte kommen frisch vom Schlachthof und werden in einen Trocknungsofen mit Heissluft getrocknet. Durch das schonende Trocknungsverfahren bleiben die wichtigsten Vitamine und Mineralstoffe enthalten.

kishi foodHunde haben von Natur aus ständig das Bedürfnis, zu Kauen. Schon wie bei den typischen Vorfahren, den Wolf, ist auch bei unseren Haushunden der Kautrieb genetisch bedingt, denn sie zermahlen und zerkleinern ihre Nahrung mit ihren Zähnen. Die Kaumuskulatur wird somit gestärkt und die Zähne werden gereinigt. Der Zahnstein, der sich bei Hunden auch im fortschreitenden Alter ansetzt, kann durch das regelmässige Kauen verhindert werden. Kauartikel sollten deshalb keine Ausnahme sein, denn sie gehören zur artgerechten Ernährung mit auf den Futterplan.
Auch Hundewelpen, die mit Herzenslust an einen Kauartikel zerren und nagen, haben mächtigen Spass dabei, sie lernen dabei ihre Zähne sinnvoll einzusetzen und kräftigen ihre Kaumuskulatur. Selbst während des Zahnwechsels leisten die Kauartikel gute Dienste. Hunde sind nur zufrieden, wenn sie ihr natürliches Kaubedürfnis stillen können. Durch eine regelmässige Zugabe von Kauartikeln sind Hunde ausgeglichen, rund um glücklich und gesund.

Leider lassen sich immer noch viele Hundebesitzer von der im Handel angebotenen breiten Palette verführen. Denn sprichwörtlich, heisst es: „ das Auge isst mit „ – und wahrhaftig kaufen viele Hundebesitzer die bunten und formschönen Kauartikel und denken, dass sie dem Tier damit etwas Gutes tun. Es ist aber nicht so, denn grundsätzlich gilt: Je weniger Chemie, desto gesünder für den Hund. Naturkauartikel sind deshalb eine gute Wahl.

Liebesbrief online lesen und schreiben

Was mag es Schöneres geben, als einen Liebesbrief zu erhalten? Das neue Zeitalter aber ist so, dass nur noch die wenigsten ihre Gefühle in einem klassischen Liebesbrief ausdrücken. Da hat es sich der Sat1 Ratgeber auch zu seiner Aufgabe gemacht, die neuen Medien mit einer schönen Liebeserklärung zu kombinieren. Liebesbriefe können online veröffentlicht werden und die ganze Welt kann diese lesen. Das Video zeigt, wie Liebesbriefe geschrieben werden, wenn einem die Worte fehlen.

Liebesbrief

Bild: Pixabay CCO Public Domain (Dateiname: love-letter-530346)

In den alten Liebesbriefen schmökern

Nicht nur für all diejenigen, die selbst nicht wissen, wie der eigene Liebesbrief am besten formuliert wird, ist der Ratgeber mit seinem gesammelten Archiv da. Hier haben viele Menschen anderen schon ein Liebesgeständnis gemacht, sodass zahlreiche Liebesbriefe gelesen werden können. Wer da selbst Schwierigkeiten beim Verfassen des Briefes hat, wird hier sicher etwas finden, was in dem eigenen Brief umgesetzt werden kann.

Die eigenen Liebesbriefe veröffentlichen

Wer seinem Liebsten etwas ganz Besonderes schenken möchte, kann online die Liebeserklärung veröffentlichen. So kann die ganze Welt teilhaben an den Gefühlen füreinander. Nichts ist einfacher, als den Brief zu veröffentlichen, sodass es jeder sich zunutze machen kann. Einfach in der Form der Veröffentlichung ist eher gemeint, als darin, seine Liebe in Worte zu fassen. Dieses fällt vielen Menschen sehr schwer. Wenn diese dann aber erst einmal zu Papier gebracht sind, ist es ein Geschenk, wovon noch lange die Rede sein wird.#

Nicht vergessen werden sollte aber, dem Liebsten einen Tipp zu geben, damit der Liebesbrief auch bei dem Empfänger ankommt.

Unkomplizierte Kredite – wenn’s schnell gehen muss

Manchmal kommt man einfach in Situationen, in denen man dringend Geld benötigt. Dies kann aus den unterschiedlichsten Gründen der Fall sein und hat beileibe nicht immer mit der Erfüllung von Wünschen zu tun. Es gibt zahlreiche Gründe wie etwa die Reparatur des dringend benötigten Autos, ein Unfall oder ähnliches. Oft dauert es aber auf dem normalen Weg zu lange bis man das Geld ausgezahlt bekommt. Der Kreditantrag muss zuerst geprüft werden, und bis zur Überweisung können weitere Wochen vergehen – Zeit die man unter Umständen nicht hat. In manchen Fällen bleibt einem nichts anderes übrig, als einen Eilkredit aufnehmen.

Unkomplizierte Kredite

Bild: Pixabay CCO Public Domain (Dateiname: background-2321)

Wann das sinnvoll ist und wann eher nicht, soll hier einmal aufgezeigt werden.

Eilkredit – der Name ist Programm

Unkomplizierte Kredite – Ein Eilkredit wird in der Regel sofort geprüft und das Geld oft schon innerhalb 24 Stunden überwiesen. Die meisten Eilkredite werden von Onlinebanken vergeben, es gibt aber auch klassische Hausbanken die solche Kredite anbieten. Der große Vorteil eines Eilkredits sind neben seiner schnellen Bewilligung vor allem die im Vergleich zu einem normalen Dispokredit relativ niedrig sind. Allgemein empfiehlt sich ein Eilkredit nicht bei der Hausbank zu nehmen, um möglichst unabhängig von der Hausbank zu bleiben.

Worauf ist zu achten?

Natürlich sollte man sich zumindest die Angebote unterschiedlicher Geldinstitute ansehen und vergleichen. Außerdem sollte man unbedingt eine Checkliste anlegen, um sich nicht komplett mit dem Kredit zu verzetteln und in eine finanzielle Schieflage gerät. Diese Checkliste dient zur eigenen Sicherheit.

  • Zunächst sollte man sich eine möglichst detaillierte Liste über die monatlichen Einnahmen und Ausgaben anzulegen.
  • Alle Nachweise über Gehalt, etwaige Nebeneinkünfte und sonstige Verbindlichkeiten sollten zusammengestellt werden.
  • Der tatsächliche Kreditbetrag muss festgelegt werden.
  • Dann sollte man sich für eine Rate entscheiden, die Das eigene Budget am wenigsten belastet, auch wenn die Laufzeit sich verlängert.

Das gute bei einem Eilkredit ist ja, dass die Zinsen für die gesamte Vertragslaufzeit gleich bleiben.
Anhand dieser Liste Liste kann man sich noch einmal seiner gegenwärtigen finanziellen Situation gewahr werden und vermeidet vorschnelle Tätigkeiten. Auch für das Ausfüllen des Kreditantrags sind diese Informationen wichtig.

Fazit

Sicher gibt es Situationen die es unumgänglich machen einen Eilkredit zu beantragen. Doch wie bei jedem Kredit ist ein solches Unterfangen mit Risiko behaftet. Was wenn die monatlichen Raten nicht mehr zurückgezahlt werden können durch Arbeitsplatzverlust? Am besten ist es sich kompetent beraten zu lassen und sich dann für einen der finanziellen Situation angemessenen Kredit zu nehmen.